03641.628 40 240

Beratungszeiten: Mo – Fr 8.00 – 18.00 Uhr

MRSA - Der Krankenhauskeim

In den letzten zehn Jahren hat die Infektionsrate mit MRSA-Keimen stark zugenommen. Diese Verbreitung der so genannten Krankenhauskeime gehört zu den größten Problemen in Deutschlands medizinischen Einrichtungen. Doch was ist MRSA eigentlich genau? Der Medipolis-Intensivshop beantwortet Ihnen dazu die wichtigsten Fragen.

Zu den Desinfektionsmitteln
 

Was ist MRSA?

Die Infektion mit MRSA-Keimen, den so genannten Krankenhauskeimen, gehört zu den größten Problemen in Deutschlands Krankenhäusern. Im Durchschnitt ist MRSA für jede vierte schwere Staphylococcus aureus Infektion verantwortlich. In den letzten zehn Jahren hat die Verbreitung von MRSA stark zugenommen. Mit regionalen Schwankungen lag der Anteil nach einer Studie der Paul-Ehrlich-Gesellschaft im Jahr 2001 bei 20,7 Prozent. Nach einer Statistik des European Antimicrobial Surveillance System (EARSS) ist Deutschland zwischen 1999 und 2002 das Land mit der größten Zunahme von MRSA in Europa.

MRSA steht für die Abkürzung für Methicillin resistenter Staphylococcus aureus. Das MRSA-Bakterium ist eine Variante des Staphylococcus aureus Bakteriums. Etwa 30 Prozent der deutschen Bevölkerung tragen diese Bakterien in der Nase, im Rachen, in der Achselhöhle oder in der Leistengegend. Gesunden Menschen können MRSA-Bakterien jedoch in der Regel nichts anhaben. Gelangen die Bakterien über Wunden oder durch Schleimhäute in den Körper, können sie eine Infektion auslösen.
Gefährdet sind vor allem Menschen mit einem schwachen Immunsystem. Bei ihnen kann MRSA schwere Infektionen verursachen, die ein Geschwür entstehen lassen, zu Blutvergiftung führen oder eine Lungenentzündung bzw. Harnwegsinfektion auslösen.

Da der MRSA-Keim gegen viele Antibiotika resistent ist - u.a. gegen Methicillin, deshalb auch der Name Methicillin resistente Staphyloccocus aureus (MRSA), - kann eine Infektionserkrankung einen gravierenden Verlauf nehmen. In Deutschland gelten derzeit etwa 20 Prozent aller untersuchten Staphylococcus aureus-Bakterien als multiresistent. Trotz ihrer Multiresistenz sind MRSA-Bakterien nur mit Antibiotika zu bekämpfen.

Wie wird MRSA übertragen?

Der MRSA-Keim kann über verschiedene Wege übertragen werden. Am häufigsten werden die Erreger durch den direkten Kontakt von Mensch zu Mensch übertragen. Hauptsächlich werden die Keime dabei durch die Hände übertragen. Dabei gilt: MRSA-Träger, die selbst nicht erkrankt sind, gelten als ebenso ansteckend wie MRSA-Erkrankte.

Neben dem Mensch können auch Haus- und Nutztiere als Träger von MRSA-Keimen fungieren.

Eine Ansteckung mit MRSA kann aber ebenso durch verunreinigte bzw. keimbefallene Gegenstände erfolgen. Dazu gehören: Türklinken, Griffe in Nahverkehrsmitteln, Treppengeländer oder Badeutensilien. Vor allem an Plastik und Edelstahl haften die Keime sehr gut. Deshalb gehören auch Menschen, die ein Katheter tragen, zur Risikogruppe.

Produktempfehlungen

PRONTODERM MRSA Kit Kombipackung
PRONTODERM MRSA Kit Kombipackung 1P Kombipackung
B. Braun Melsungen AG
Keine Versandkosten
66,95 €
Nicht lieferbar
Vlies-Einwegkittel 110-120x140cm grün
Vlies-Einwegkittel 110-120x140cm grün
TIGA-MED Deutschland GmbH
3,29 €
DESCODERM Lösung
DESCODERM Lösung 150ml Lösung
Dr. Schumacher GmbH
2,37 €
SOFTA MAN pure Händedesinfektionsmittel
SOFTA MAN pure Händedesinfektionsmittel 100ml Lösung
B. Braun Melsungen AG
1,79 €