03641.62840 040

Beratungszeiten: Mo – Fr 8.00 – 18.00 Uhr

5 Ergebnisse für

Hygiene

- 54% ggü. AVP/UVP¹
STERILLIUM Tissue
STERILLIUM Tissue
PAUL HARTMANN AG
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Grundpreis: 0,29 € / 1 St
2,87 €
Nicht lieferbar
- 62% ggü. AVP/UVP¹
STERILLIUM Lösung
STERILLIUM Lösung
PAUL HARTMANN AG
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Grundpreis: 7,30 € / 1 l
36,51 €
Nicht lieferbar
- 56% ggü. AVP/UVP¹
STERILLIUM Classic Pure Loesung
STERILLIUM Classic Pure Loesung
PAUL HARTMANN AG
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Grundpreis: 8,20 € / 1 l
40,98 €
Nicht lieferbar
- 58% ggü. AVP/UVP¹
STERILLIUM Virugard Lösung
STERILLIUM Virugard Lösung
PAUL HARTMANN AG
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Grundpreis: 9,25 € / 1 l
9,25 €
Nicht lieferbar
- 56% ggü. AVP/UVP¹
STERILLIUM med Loesung
STERILLIUM med Loesung
PAUL HARTMANN AG
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Grundpreis: 9,34 € / 1 l
9,34 €
Nicht lieferbar

Hygienemaßnahmen & Hygieneartikel

Hygiene ist ein ganz wesentlicher Bestandteil der Qualitätssicherung in der Patientenversorgung. Sich strikt an die Hygieneregeln zu halten ist demnach unablässig für den Schutz und die Vorbeugung von Infektionen. Laut Definition der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie ist Hygiene: "die Lehre von der Verhütung der Krankheiten und der Erhaltung, Förderung und Festigung der Gesundheit." Im engeren Sinn bezeichnet Hygiene die Maßnahmen zur Vorbeugung von Infektionskrankheiten. Dazu gehören: Reinigung, Desinfektion und Sterilisation.

Lockerer Umgang mit Hygiene

Leider ist der Umgang mit Hygiene vielerorts eher zu leger. Mehr als ein Drittel der deutschen Büroangestellten waschen sich nach dem Besuch der Toilette nicht immer die Hände. Das ergab eine aktuelle Studie von Initial, einem Dienstleister für Hygiene, bei der mehr als 1000 Angestellte befragt wurden. Das Ergebnis zeigt, dass viele Menschen das Risiko von Bakterien- und Viren-Übertragung durch Händeschütteln oder Berühren von Flächen, Türklinken, Telefonen, Computertastaturen oder -mäusen extrem unterschätzen.

Krankenhaushygiene

Dabei kann die Missachtung von Hygieneregeln in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen Menschenleben riskieren. Krankenhausinfektionen und resistente Krankheitserreger sind in der ganzen Welt ein ernst zu nehmendes Problem. Jedes Jahr erkranken in Deutschland etwa eine halbe Million Patienten an Krankenhausinfektionen, die zum großen Teil hätten vermieden werden können. Für etwa 10.000 Menschen enden diese Infektionen, laut Schätzungen, tödlich. Als zentrales Ziel der Krankenhaushygiene gilt die Verhinderung von sogenannten nosokomialen Infektionen (= Krankenhausinfektionen).
Die häufigsten Krankenhausinfektionen sind Harnwegsinfektionen, Venenkathetersepsis, Beatmungspneumonie und postoperative Wundinfektionen. Etwa drei Prozent aller Patienten in Deutschland ziehen sich auf Allgemeinstationen eine Krankenhausinfektion zu, auf den Intensivstationen liegt die Zahl sogar bei etwa 15 Prozent.

Die wichtigsten Maßnahmen bzw. Produkte der Krankenhaushygiene sind:

Hygieneregeln im Alltag

Nicht nur im Krankenhaus, in Praxen oder Pflegereinrichtungen sollte man sich an Hygienevorschriften halten, sondern überall. Das ist kein großer Aufwand und erfordert nicht viel Zeit und Mühe. Dies sind die wichtigsten Hygienemaßnahmen im Alltag: